News, Produkte

All New Specialized Aethos

Nicolas Lüthi
Oktober 9th 2020

Versehentlich regelwidrig

Wir sind mit dem Aethos der Fahrqualität hinterhergejagt, nicht einer Zahl. Aber natürlich wissen wir, dass ein leichtes, steifes und ausgewogenes Fahrrad ein Wunder ist. Das Ergebnis ist der wohl leichteste Scheibenbremsen-Rahmen für die Straße, der je hergestellt wurde mit einem Gewicht von nur 585 g, das Komplettrad aufgebaut ohne Schnickschnack mit einem Gewicht von rund 6 kg (bei Rahmengröße 56 und der leichtesten Lackierung Satin Carbon/Jetfuel). Das Aethos verstößt gegen so manche Regelwerke, dennoch ist es immer noch für einen großgewachsenen, kräftigen Fahrer ausgelegt und verfügt über alle Handling-, Reaktions- und Steifigkeitsmerkmale, die du von jedem unserer Bikes kennst (Pssst – verrat es nicht der UCI).


Brich die Regeln

Die Entwicklung des Aethos begann mit der einen Frage: „Was wäre, wenn?“

Was wäre, wenn wir ein Fahrrad bauen würden, das auf das pure Rennrad- Fahrerlebnis ausgerichtet ist? Was wäre, wenn wir ein Fahrrad bauen würden, um die zeitlosen Momente zu maximieren, in denen alles um einen herum verschwindet und Mensch und Maschine eins werden? Wir alle kennen diese Momente. Diese Momente, in denen wir uns eine Steigung hinauftänzelnd in aufregender Ehrfurcht verlieren, oder telepathisch durch eine Kurve fliegen. Diese Momente in denen wir uns von allen Zwängen befreit fühlen, die der Alltag mit sich bringt, Stunden wie im Nu verfliegen und wir uns in das Gefühl von grenzenloser Freiheit hüllen.


Die Ausfahrt deines Lebens

Es gibt Rider, die sich nach mehr sehnen als nach einer reinen Renn-maschine, die die Erlebnisse auf einer Ausfahrt als Äquivalent zur Startlinie betrachten. Die Ansprüche dieser Rider sind genauso hoch, wie die eines jeden Rennfahrers. Denn wo die einen so schnell wie möglich das Ziel erreichen wollen, verlangen die anderen ein Paket, das alles berücksichtigt: fordernde Anstiege, wilde Abfahrten – sie verlangen von einem Bike, das es der Inbegriff von Qualität, Leistung und Stil ist, und dabei überlegenes Handling bietet.


Die Neugestaltung des Rennrades

Ein neuer Weg, wie wir Fahrräder bauen

Wir wissen, dass die Form den größten Teil der Bike-Performance ausmacht, und deshalb wurde das Aethos aus einem Aha-Erlebnis im Testlabor geboren. Unsere Ingenieure untersuchten die Flexibilität von Carbonrahmen am Prüfstand, und sie erkannten, dass das Verständnis der Industrie für den Kraftfluss durch einen Rahmen unvollständig und reif für Verbesserungen war. Wir verwendeten Supercomputer-Simulationen, um auf subtile Weise Rundrohrformen zu verändern. Dadurch wurden ihre Formen in Schlüsselbereichen konischer, um mit einem Minimum an Material enorme Gewinne an Steifigkeit und Balance zu erzielen. Kein unnötiges Material, nur mehr Stabilität und Integrität. Die bei der Entwicklung vom Aethos gesammelten Erkenntnisse stellen eine völlig neue Art des Rennraddesigns dar. Warum das wirklich interessant ist? Weil es die Art und Weise prägen wird, wie wir unsere Fahrräder in Zukunft bauen werden.


Keine trägen Fasern – Nichts, was dich vom perfekten Fahrerlebnis zurückhält

Nun, wenn der Großteil der Leistung eines Rahmens von seiner Form diktiert wird, spielt der Rest sich in den tatsächlich verwendeten Materialien und in der Art und Weise ab, wie sie miteinander verbunden sind. Weitere Untersuchungen, wie sich Rahmen unter Last bewegen, trugen dazu bei festzustellen, dass bei der Herstellung traditioneller Rahmen zu viele „Steifigkeitsschichten“ (oder zusätzliche Lagen) hinzugefügt wurden. Mit diesen neuen Rohrformen brauchten wir also eine völlig neue Art des Rahmenaufbaus. Glücklicherweise konnte dadurch die Anzahl der benötigten Lagen um 11% im Vergleich zum S-Works SL6 reduziert werden. Durch die Verwendung größerer, längerer und kontinuierlicherer Lagen konnten wir eine konsistentere Positionierung erreichen als bei jedem anderen Rahmen, den wir zuvor hergestellt haben. Das Interessante daran ist, dass die Wandstärken der Rohre im gesamten Rahmen selbst beträchtlich sind, aber aufgrund der geringeren Anzahl der Steifigkeitsschichten konnte das Gesamtgewicht deutlich gesenkt werden.


Share this article

BikeBox AG

Höheweg 137
3800 Interlaken